Startseite / Land & Leute / Kunst und Kultur

Kunst und Kultur Russlands

Der Goldene Ring – Schmuckstück der Weltgeschichte

Wer an Russland denkt, denkt meist sofort an Sibirien, Bären, Weite und Wildnis. Doch gerade das Russland westlich vom Ural ist auch die Heimat von kostbaren Kulturschätzen – in großer Fülle und weltweit einmalig. Unfassbar reich und mit Worten nicht ausreichend beschreibbar ist die große Kultur und Kunst in Russland, es gilt sie also zu erleben: Allein die Eremitage in Sankt Petersburg beherbergt mit ihren etwa 3 Millionen Ausstellungsstücken eine der größten und prachtvollsten Kunstsammlungen der Welt.

Besonders reich an Schönheit und Vergangenheit sind auch die Städte des sogenannten Goldenen Rings, die man am besten bei einer Rundreise erkundet – darunter auch Uglitsch, Rostow, Weliki, Sergijew Possad und Pereslawl-Salesski. In den altrussischen Städten nordöstlich von Moskau glänzt und funkelt das gesamte Stadtbild. Imposante Bauten und malerische Architektur mit großer Historie verführen Reisende in eine andere Zeit. Hier wird Russlands Geschichte konzentriert erfahrbar: in Zwiebeltürmen, Klöster und Kirchen.

Den Schwanensee erleben – Ballett und Opern

In Russland vermischten sich aufgrund seiner Lage auf dem europäischen und asiatischen Kontinent verschiedene Strömungen. Kulturelle Einflüsse aus dem westlichen Europa, China und dem Orient verschmolzen zu einem einzigartigen Mischgut von Kunst, Architektur, Spiritualität und Musik.

Weltweit berühmt sind die traumhaften Werke und Kompositionen Igor Strawinsky, Alexander Mossolow, Modest Mussorgski und vielen mehr. Boris Alexandrowitsch Tschaikowski erschuf mitreißende Werke wie „Schwanensee“, zu denen nicht nur die russischen Ballett-Truppen tanzen. Die beiden Ensembles am Bolschoi-Theater in Moskau und das Kirow-Ballett in Sankt Petersburg gehören heute zu den größten und bedeutendsten Ballettkompanien der Welt. Ihre Auftritte in den russische Opernhäusern und Theatern sind legendär. Zu einer Städtereise gehört daher auf jeden Fall ein Besuch in einem der prunkvollen Kulturhäuser.

Russlands geniale Schriftsteller

Auch Russland Literatur ist weit verbreitet. Wer kennt sie nicht, die genialen Werke von Gogol, Puschkin, Tolstoi, Dostojewski und Tschechow die Menschen auf der ganzen Welt lesen und schätzen. Lew Tolstois Mammutwerk aus Weisheit und Wahrheit „Anne Karenina“ spricht von Liebe und Verzweiflung und damit auch heute noch Millionen von Menschen an.
Allein 5 Literaturnobelpreisträger brachte Russland hervor.

Von Banja bis Wodka

Und auch die geerdete Kultur das einfachen russischen Volkes genießt hohes Ansehen: Touristen lieben die typischen Spitzendeckchen, Matrjoschka-Puppen, Pelmeni-Teigtaschen und die Banja, die Badehäuser der Russen. Sie muten ein wenig an wie Hexenhäuschen und wirken auch so: In den wohligen dämpfen ätherischer Öle kommen Körper und Geiste gleichermaßen zur Ruhe und neuer Kraft.

Berauschen und mit der Natur verbinden kann man sich aber auch bei einem der unzähligen Volksfeste. Dann bilden Tänze in bunten Trachten und Gesänge den Mittelpunkt des Treibens. Und es gibt viel von Russland Nationalgetränk: Wodka. Die spannende Geschichte hinter dem hochprozentigen Wässerchen erzählen die Wodka-Museen. Hier kann man unzählige Sorten kennenlernen, verkosten und erwerben.

Klöster, Tempel und UNESCO-Weltkulturerbe rund um den Baikalsee!

– Anzeige –

Russland | Baikal

Wandern, Schamanenkult und Transsibirische Eisenbahn
14 Tage Natur pur am Baikalsee: zu Fuß, mit Geländewagen, dem Schiff und der Transsib unterwegs an südlichen Ufern

  • Übernachtung in rustikalen, idyllischen Holzhüttencamps mit typisch russischer Dampfsauna (Banja)
  • Burjatische Schamanenkultur und Kloster Ivolginski
  • Westufer und Insel Olchon zu Fuß erkunden