Startseite / Reiseberichte / Reisebericht: Russland – Die blaue Perle Sibiriens

Reisebericht: Russland – Die blaue Perle Sibiriens

Es war eine sehr  interessante und  abwechslungsreiche Reise mit unendlichen Weiten, landschaftlicher Begeisterung und extreme Unterschiede zwischen Sibirien und Moskau. Wir haben unsere Reise ohne den Zubringer nach Sibirien mit der Transsibirischen … gebucht, haben dafür im Anschluss noch 2 Tage Moskau auf eigene Fast gemacht (sehr zu empfehlen).

Zeitunterschied zu Deutschland 2 Stunden bis Moskau und von Moskau nach Irkutsk noch mal 5 Stunden (insg. 7 Stunden).  Russland hat eine sehr faszinierende Landschaft, welche von kilometerlangen Wäldern bis hin zur Wüste reicht. Die Weite ist unvorstellbar und faszinierend zu gleich. Durch die Fahrt auf der alten Strecke der Transsibirischen Eisenbahn, Wanderungen, Stadtbesichtigung, abenteuerliche Fahrt mit dem Auto bis zur Insel Olchon, übersetzen mit der Fähre,  Bootsfahrt zu den Robben und vielen mehr war die Tour sehr abwechslungsreich mit unterschiedlichen Fassetten. Der Baikalsee ist glasklar und trotzdem waren wir im Juli bei Außentemperaturen von 30 – 35 Grad mehrfach baden. Gefühlte Temperatur des Baikalsee ca. 14 Grad.

Die Tour war sehr relaxt, da es Frühstück fast immer um 08:30 Uhr gab.

Die Unterkünfte waren zum Teil sehr einfach, aber das zeichnet die Reise aus. Es hat uns das Leben mitten im Kreis der Einheimischen ermöglicht, so dass wir deren Leben und Alltag miterleben konnten. Wir haben auch die Banja (Sauna) genutzt und Lagerfeuer gemacht. Entgegen unseren Vorinformationen gab es keine Mücken.

Das Essen beginnt mit Griesbrei, Milchreis … und endet meist mit Fisch oder manchmal auch Hühnchen, wobei es immer noch Kuchen oder was Süßes zum Abschluss gab.

Es ist aber eine Reise für Leute, welche am Leben der Einheimischen und der Landschaft interessiert sind, da man hier keinen Luxus erwarten kann. Im Vergleich dazu ist Moskau  der absolute Gegensatz. Im 5 Sternehotel in unmittelbarer nähe des roten Platzes haben wir Russland ausklingen lassen. Wer aber nur Moskau oder st. Petersburg kennt, hat nicht einmal eine geringe Vorstellung vom Leben in Sibirien (Unterschied wie Tag und Nacht).

Viel Spaß wünscht S. Höpfner